Possibility-Management Trainer

MEINE MISSION

Kennst du diese Erleichterung, wenn du aus einem quälenden Traum aufwachst und nun erkennst, dass nichts davon passiert ist? Oder wenn du endlich nach langer Zeit einen schweren physischen oder psychischen Rucksack ablegst? Oder wenn du plötzlich etwas verstehst, was lange ein großes Problem war?

Dass diese Erleichterung stattfinden möge, ist mein Wunsch für die Menschen, die mit mir arbeiten. Denn ich habe diese Erleichterung erfahren dürfen.

Unterstützung in deinem Prozess hin zu wilder archetypischer Lebensfreude, Authentizität, Liebe zum Leben und zu allem, durch was es sich ausdrückt. Unterstützung beim Finden der Liebe zu dir selbst und dem unbefangenen, liebevollen und respektvollen Begegnen mit den wichtigen Menschen in deinem Leben – das ist mein Anliegen..

ÜBER MICH

Als junger Mann wollte ich schnell reich werden, um mit all dem vielen Geld Gutes tun zu können. Ich wollte gleichzeitig ein guter und attraktiver Ehemann sein und ein Vater, der seinen Kindern alles gibt, was sie zu ihrem Besten benötigen.

Aber wann ist man reich, ein toller Mann für eine Frau und guter Vater für seine Kinder? Wer stellt die Regeln auf? Wessen Erwartungen zählen? Wer misst die Ergebnisse? Meine Kunden? Meine Frau? Meine Kinder? Schwiegereltern? Freunde? Vielleicht ich selbst?

Der Versuch, den Erwartungen meiner Lieben und meiner Kunden zu entsprechen und auch denen, die ich an mich hatte, war eine ständige Zerreißprobe, die mich oft an den Rand meiner Kräfte brachte

Ich musste über 50 werden, zwei Söhne großziehen, zwei Ehen durchlaufen und zweimal beinahe konkurs gehen, bis ich verstanden habe, was es für mich bedeutet, MANN zu sein:

Anzuerkennen, dass ich ein großartiges, ewiges Wesen bin, momentan inkarniert in einem Körper mit männlichem Geschlecht.

Mich aus der kulturellen Blaupause „Ehemann, Vater, Mann“ befreit und ein paar wenige Dinge echt verstanden zu haben:

Liebevoll Grenzen zu setzen, Raum zu halten, Herr meiner Gedanken und Gefühle zu sein und mit ihnen navigieren zu können, ein paar entscheidende Grundkenntnisse der Kommunikation zu beherrschen, radikale Verantwortung für mein Leben zu übernehmen, den Boden unter meinen Füßen zu besitzen und in Frieden zu sein, mit dem was ist!

Lieben zu dürfen und Anderen die Möglichkeit zu geben, mich zu lieben..

Nächste Termine

Das ETB (Expand The Box) Training ist der mehrtägige Possibility-Management Basis-Workshop. Hier lernst Du grundsätzliche Fertigkeiten und Unterscheidungen in Bezug auf Deine Denk-, Gefühls- und Handlungsmuster (= Deine Box). Außerhalb unserer Box gibt es unendlich viele Lösungen für unsere Aufgaben, Wünsche und Probleme. Unsere Box ist ein mächtiger Automat und Filter, der es uns ermöglicht hat, bis hierher zu kommen. Doch er arbeitet im Überlebensmodus des Kindseins und erlaubt uns daher nur, das wahrzunehmen, was die Wahrheit des Inhaltes der Box nicht in Frage stellt. Wenn also das, womit wir in der Welt nach Lösungen suchen, bereits vorschreibt, was grundsätzlich nur eine Lösung sein darf, dann können wir nur einen Bruchteil unserer Möglichkeiten als Erwachsene erkennen!
Zeit für ein Update!

Expand The Box Training vom 11.10.19 bis 13.10.19 mit optionalem Zusatztag: Integration der gewonnenen Klarheit im Bereich Beziehung und Sexualität
in San Antonio, Texas, USA
mit Anette Schuster und Cornelius Butz in Englisch

Rageclub am 26.10.19 von 9 bis 18 Uhr
im Seminarhaus Hirtenberg (Nähe Darmstadt)
mit Patrizia Patz und Cornelius Butz

Der Rageclub ist ein Eintages-Workshop bei dem Du den bewussten Umgang mit dem Gefühl WUT erlernst und übst.
Im allgemeinen Verständnis ist die Wut ein negatives Gefühl, das man beherrschen – sprich unterdrücken sollte.
Denn es macht anderen und einem selbst Angst.
Man kann seine Wut jedoch auch bewusst beherrschen. Vor dem zwanghaften (unbewussten) Wütendsein gibt es eine Lücke, in der man die bewusste Entscheidung treffen kann, wie man der Wut begegnen will. Das geht umso besser, je früher man das Gefühl wahrnimmt. Die neutrale belebende Energie der eigenen Wut kennenzulernen und mit ihr bewusst umzugehen ist der Inhalt dieses Workshops.

Possibility Team Rhein-Main am 29.10.19 um 19 Uhr
im Seminarhaus Hirtenberg (Nähe Darmstadt)

Possibility Teams sind wöchentliche zwei- bis dreistündige transformatorische Treffen mit 4 – 9 Personen und einem Raumhalter..

Wir können uns mitteilen, um Möglichkeiten bitten und interessante Übungen machen, durch die wir Unbekanntes und Unbewusstes über uns erfahren.

Das ETB (Expand The Box) Training ist der mehrtägige Possibility-Management Basis-Workshop. Hier lernst Du grundsätzliche Fertigkeiten und Unterscheidungen in Bezug auf Deine Denk-, Gefühls- und Handlungsmuster (= Deine Box). Außerhalb unserer Box gibt es unendlich viele Lösungen für unsere Aufgaben, Wünsche und Probleme. Unsere Box ist ein mächtiger Automat und Filter, der es uns ermöglicht hat, bis hierher zu kommen. Doch er arbeitet im Überlebensmodus des Kindseins und erlaubt uns daher nur, das wahrzunehmen, was die Wahrheit des Inhaltes der Box nicht in Frage stellt. Wenn also das, womit wir in der Welt nach Lösungen suchen, bereits vorschreibt, was grundsätzlich nur eine Lösung sein darf, dann können wir nur einen Bruchteil unserer Möglichkeiten als Erwachsene erkennen!
Zeit für ein Update!

Expand The Box Training vom 1.11.19 bis 3.11.19 
im Seminarhaus Hirtenberg (Nähe Darmstadt)
mit Lisa Kuchenmeister und Cornelius Butz

Possibility Team Rhein-Main am 12.11.19 und am 26.11.19 um 19 Uhr
im Seminarhaus Hirtenberg (Nähe Darmstadt)

Possibility Teams sind wöchentliche zwei- bis dreistündige transformatorische Treffen mit 4 – 9 Personen und einem Raumhalter..

Wir können uns mitteilen, um Möglichkeiten bitten und interessante Übungen machen, durch die wir Unbekanntes und Unbewusstes über uns erfahren.

Gefährliche Fragen

Das Leben ist lebensgefährlich!

Bedenkt man die Gefahren und Risiken des Lebens ist es ein Wunder, dass nicht viel mehr passiert.

Angesichts der Tatsache, dass wir nur ein paar Minuten ohne Luft auskommen können, und die können wir nicht sammeln oder sparen, ist es erstaunlich, wie viel Lebenszeit und –energie wir in Vorsorge und Sicherheit von Dingen investieren, ohne die wir vergleichsweise gut leben könnten.

Dabei kann mir die maximal denkbare Sicherheit in etwa so viel reale Sicherheit bieten, wie wenn ich mir einen Tresor auf den Rücken schnalle, während ich auf einem Drahtseil balanciere….

Das Leben will gelebt werden, nicht abgesessen!

Doch wie kann ich dem Leben mit einem ganzherzigen JA begegnen?
Und was heißt das überhaupt?
Jedes Risiko eingehen?
Jede Sicherheitsmaßnahme zur Erhaltung des Lebens ergreifen?
Wer beurteilt, was sicher, was ein Risiko und wie hoch es ist?

Ist die Abwägung verschiedener Risiken in unserem Leben ein bewusster Vorgang, der dann zu einem bestimmten Verhalten führt?

Oder geschieht die Beurteilung in Sekundenbruchteilen und der bewusste Denkapparat sucht dann nach Begründungen/Rechtfertigungen für die unmittelbar gewählte Reaktion?

Vier Phasen

Wenn man in vier Phasen beschreiben wollte, wie wie wir auf das Leben antworten, könnte das so aussehen:

Überleben/aufbauen als Kind:

Entwicklung der zum Überleben notwendigen physischen Fertigkeiten und der mentalen Mechanismen, die das Ego aufbauen und Traumata zu bewältigen versuchen.

Überleben/aufbauen als Erwachsener:

Funktionieren und sich positionieren gemäß der gesellschaftlichen Erwartungen trotz und mit kindlicher Ego-Struktur und aufbrechenden Kindheits-Traumata.

Erwachen als Erwachsener:

Dem Ego seinen Platz zuweisen, Traumata auflösen. Voraussetzungen dafür schaffen, dass bestehende Unzulänglichkeiten einen nicht zurückhalten, zu tun, was ansteht.

Kreieren alsErwachsener:

Mehr und mehr dem Wirken des Lebens vertrauen.
Dem inneren Ruf folgen.
Im Dienst stehen.
Werkzeug sein.
Das Leben zutiefst wertschätzen und genießen.

Die Angebote des intensivCoaches wollen dich insbesondere durch die Phase 3 in die Phase 4 begleiten und unterstützen.

Neue Wege zu arbeiten und zu teilen

Vortäge

Den inneren Kritiker an die Leine!
Intimität wahren im Streit!
Schatz, du nervst!
Die Kraft des bewussten Fühlens
Lieben und Grenzen setzen
Kleiner Junge und Drama-Queen

 
 

Einzel- und Paar-Prozesse

Bestimmungs-Destillierung
Beziehungsraum-Reinigung
Öffnen der Perle
Entfaltungsprozess
Das Sein hindurchrufen
Zwerchfell-Prozess
u.a.

abendliche Treffen

Possibility Team: 
Zeit für Möglichkeiten, Gemeinschaft, Vertiefung, Experimente, Fragen usw.

Playfight:
Achtsamkeit, Kontakt, Grenzen, Spaß

jeweils 14 tägig von 19-21:30 Uhr

 
 

Workshops

Tagesworkshops 

Expand The Box – Trainings

Possibility – Labs

Sensuelle Workshops

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten:

2 + 14 =

IMPRESSUM            DATENSCHUTZ